Beiträge

Das Fachforum Feldhamsterschutz Sachsen-Anhalt 2022

Am 25. Februar 2022 fand unser Fachforum Feldhamsterschutz Sachsen-Anhalt statt.

In einer großen (Online-) Runde trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der Behörden, der Landwirtschaft und aus einigen Verbänden, um sich gemeinsam über die Zukunft des Feldhamsterschutzes in Sachsen-Anhalt auszutauschen. Das Thema wird immer wichtiger, da unser Projekt FELDHAMSTERLAND nächstes Jahr enden wird.  Auf der Fachtagung wurden drei spannende Vorträge gehalten. Unsere Regionalkoordinatorin Dr. Saskia Jerosch referierte über den Status des Feldhamsters in Sachsen-Anhalt. Dr. Jens Birger von der Stiftung Kulturlandschaft Sachsen-Anhalt stellte das Niederländische Modell zu Kooperationen im Agrarumweltschutz vor und Frau Sandra Mann von der Hochschule Anhalt präsentiere die Funktionen von Blühstreifen und Blühflächen als Strukturen für den Feldhamsterschutz. Im Anschluss an die Vorträge wurde gemeinsam über eine Zukunftsstrategie für den Feldhamster in Sachsen-Anhalt diskutiert.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den regen Austausch und sind zuversichtlich, dass sich für den Feldhamster in Sachsen-Anhalt gemeinsam eine Menge bewegen lässt!

 

Feldhamsterschutz auf dem Gestüt Hainleite

Was haben Feldhamsterschutz und Pferde miteinander zu tun!? Auf den ersten Blick nicht viel. Doch auf dem Gestüt an der Hainleite der Familie Hagen geht beides Hand in Hand. So haben die Pferdefreunde Niederbösa e.V. für Ihr Hoffest auch das Team vom Projekt Feldhamsterland aus Thüringen eingeladen. Mit einem Informationsstand werden wir Interessierte rund um den Feldhamster und seinen dramatischen Rückgang informieren.

Daneben hat Familie Hagen für den bedrohten Bodenbewohner extra eine Fläche angelegt, auf der er sich besonders wohl fühlen wird.

Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm, bei dem alle Pferde- und Feldhamsterfreund*Innen auf Ihre Kosten kommen!

– Strohburg, Hufeisenweitwurf, Hüpfburg, Kutschfahrten, Ponyreiten und vieles mehr …

Wann? Am 7.7.19 ab 10.00 Uhr

Wo? Gestüt an der Hainleite – Familie Hagen – Am Trebraer Wege 1 – 99718 Niederbösa

 

Fortbildung zum praktischen Feldhamsterschutz

Seminar – „Rettung für die letzen ihrer Art – Feldhamsterschutz praktisch“ – Südhessen

Wann? 27.07.2019, 9:30 – 17:00 Uhr
Wo?     Adam-Opel Raum im Landratsamt Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Str. 4, 64521 Groß-Gerau

Früher als Plage bekämpft und für die Pelzwirtschaft getötet, ist der Feldhamster heute vom Aussterben bedroht. Die jahrzehntelange Verfolgung, eine intensive Landwirtschaft sowie die zunehmende Bebauung und Flächenversiegelung sind die Hauptgründe für seinen Niedergang. Um den Feldhamster vor dem völligen Verschwinden zu bewahren, werden verschiedene Schutzprogramme entwickelt und erprobt. In Hessen kämpft die Arbeitsgemeinschaft Feldhamsterschutz (AGF) der HGON für die Rettung des Ackernagers. Ziel dabei ist, die aktuelle Verbreitung und Bestandsdichte des Feldhamsters festzustellen und Maßnahmen zur Stabilisierung der Bestände in die Fläche zu bringen.

Wer zur Rettung der Feldhamster aktiv beitragen möchte, wird bei diesem Seminar im regionalen Feldhamsterschutz ausgebildet. Das erworbene Wissen wird bei der gemeinsamen Flächenkartierung direkt angewendet.

Dozenten: Melanie Albert (AG Feldhamsterschutz – HGON) und Tobias Erik Reiners (AG Feldhamsterschutz – HGON)

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 19.07.2019 an!

Weitere Informationen und Anmeldung bitte hier