Der Feldhamster verschwindet – und ist dabei nur einer unter vielen

Der Feldhamster ist nicht nur in Deutschland, sondern seit diesem Jahr in seinem gesamten Verbreitungsgebiet vom Aussterben bedroht. Doch damit ist er nicht allein. Laut Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern befinden wir uns aktuell in der Zeit des sechsten große Artensterbens. Das ist erdgeschichtlich nicht neu, trat das Phänomen ja bereits fünf mal auf. Wohl aber die Ursache: Waren es früher Ereignisse wie Asteroideneinschläge oder natürlich ausgelöste, abrupte klimatische Veränderungen, so ist es heute der Mensch, der durch die Zerstörung und Zerschneidung natürlicher Lebensräume oder die enorme Beschleunigung des Klimawandels weltweit die Artenvielfalt zerstört. Das belegt auch der aktuelle Bericht der Vereinten Nationen: 2010 legte die Biodiversitätskonvention der UN Ziele fest, die den Verlust der biologischen Vielfalt stoppen sollten. 10 Jahre später muss ernüchtert festgestellt werden, dass keines dieser Ziele komplett erfüllt werden konnte. Jeden Tag verschwindet ein Teil der auch für uns Menschen überlebenswichtigen Artenvielfalt. Wir haben es selbst in der Hand, nicht nur den Feldhamster, sondern auch viele seiner nahen und entfernten Verwandten zu bewahren!

In diesem Video gibt es eine kurze Zusammenfassung der Situation (einfach klicken)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.