Feldhamsterworkshop „Rettung für die letzten ihrer Art – Feldhamsterschutz praktisch“

Feldhamsterworkshop „Rettung für die letzten ihrer Art – Feldhamsterschutz praktisch“

Früher wurde der Feldhamster noch als Plage bekämpft und gejagt, heute ist er dagegen vom Aussterben bedroht. Grund hierfür ist nicht nur die jahrzehntelange Verfolgung, sondern unter anderem auch eine intensive Landwirtschaft sowie zunehmende Flächenversiegelung.
Um den Feldhamster vor dem völligen Verschwinden zu bewahren, werden verschiedene Schutzprogramme entwickelt und erprobt. In Hessen kämpft die Arbeitsgemeinschaft Feldhamsterschutz (AGF) der HGON für die Rettung des Ackernagers. Ziel dabei ist, die aktuelle Verbreitung und Bestandsdichte des Feldhamsters festzustellen und Maßnahmen zur Stabilisierung der Bestände in die Fläche zu bringen.

Wer zur Rettung der Feldhamster aktiv beitragen möchte, wird bei diesem Seminar im regionalen Feldhamsterschutz ausgebildet. Das erworbene Wissen wird bei der gemeinsamen Flächenkartierung direkt angewendet.

  1. Termin:

Datum: 31.07.2021

Uhrzeit: 9:30 – 17:00 Uhr

Ort: Begegnungshaus des AK Asyl – Vielfalt in Maintal e.V., Klingstraße 4, 63477 Maintal (Hochstadt)

Anmeldung: bis zum 23.07.2021 bei Julia.Heinze@hgon.de

Teilnehmendenzahl: 12 Personen

Workshopkosten: kostenfrei

Dozentin: Regionalkoordinatorin Melanie Albert

Zielgruppe: HGON-Mitglieder; Mitarbeitende von Planungsbüros, Behörden/Verwaltung; Studierende sowie Interessierte, die ihr naturkundliches Wissen vertiefen wollen

  1. Termin:

Datum: 07.08.2021

Uhrzeit: 9:30 – 17:00 Uhr

Ort: Technologie- und Innovationszentrum Gießen, Kerkrader Straße 11, 35394 Gießen

Anmeldung: bis zum 30.07.2021 bei Julia.Heinze@hgon.de

Teilnehmendenzahl: 14 Personen

Workshopkosten: kostenfrei

Dozentin: Regionalkoordinatorin Melanie Albert

Zielgruppe: HGON-Mitglieder; Mitarbeitende von Planungsbüros, Behörden/Verwaltung; Studierende sowie Interessierte, die ihr naturkundliches Wissen vertiefen wollen

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.