Feldhamster gesucht in Rheinland-Pfalz! Machen Sie mit und melden Sie ihre „Hamstersichtungen“!

Nach vielen dunklen und kalten Monaten erwachen die kleinen Nager nun aus der Winterruhe und öffnen ihre Baue. Alle GartenbesitzerInnen und Naturinteressierte werden um Meldungen von Feldhamstern in Rheinland-Pfalz gebeten. Die Meldungen können über die Homepage der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz, per Mail unter feldhamster@snu.rlp.de oder per Post über die Meldekarte des Flyers übermittelt werden. Den eigens hierfür produzierten Flyer finden Sie in den Downloads.

Machen Sie mit und helfen Sie uns dabei, den Wissensstand über die letzten Vorkommen des hoch bedrohten Feldhamsters in Rheinland-Pfalz zu verbessern! Denn nur wenn wir wissen, wo der Feldhamster noch vorkommt, können wir ihn vor dem Aussterben bewahren.

 

Für Kurzentschlossene – Anmeldung zur Tagung in Magdeburg nur noch bis zum 03.05.2019 möglich!

Schnell noch anmelden zur Tagung zum Thema:

Es geht nicht nur um Blühstreifen! – Exkursion zu gelingenden Kooperationen zwischen Landwirtschaft und Naturschutz

Die biologische Vielfalt in Agrarlandschaften lässt sich vergrößern, wenn Landwirte agrarökologisch fundiert beraten
und für ihre Naturschutzleistungen angemessen und planbar entlohnt werden. Außerdem sind praxistaugliche Kontrollsysteme nötig.
Beim Besuch eines Landwirtschaftsbetriebes in der Magdeburger Börde und verschieden bewirtschafteten Grünlandflächen im Naturschutzgebiet Ohre-Drömling erfahren wir von
den Bewirtschaftern, wie Naturschutz in die landwirtschaftliche Praxis integriert werden kann. Beschrieben wird, welche Erfolgsfaktoren und welche (strukturellen) Hinderungsgründe aus der Praxisperspektive bestehen. Zudem wird diskutiert, wie die Erfolge von Pionierbetrieben in landwirtschaftliche Routine überführt werden könnten.

Auch ein theoretischer und praktischer Einblick in Feldhamster-freundliche Landwirtschaft durch unsere Regionalkoordinatorin Saskia Jerosch und Besuch eines Betriebes wird Teil des Programms sein!

Wann? 10 & 11. Mai

Wo? Roncallihaus, Max-Josef-Metzger-Straße 12/13, Magdeburg

Sie sind herzlich eingeladen!

Anmeldung bitte bis zum 3.Mai

Weitere Informationen zum Ablauf und Programm finden Sie hier

Save the Date

Der Feldhamster – Schutz für den bunten Ackerbewohner

Um den weiteren Rückgang der Feldhamster in Niedersachsen zu stoppen, ist ein schnelles Handeln erforderlich. Welche Aufgaben die ver-schiedenen Akteure dabei übernehmen können und welche tragende Rolle die Landwirtschaft hierbei hat, wird im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen, die außerdem einen Überblick über Biologie und Verbreitung der Feldhamster vermittelt, den Umgang mit dieser Art bei Eingriffen behandelt und die Möglichkeiten, die Agrarumweltmaßnahmen bieten, streift. Die Veranstaltung bietet gleichzeitig viel Raum für einen intensiven Austausch und eine Vernetzung aller Akteure im Feldhamsterschutz.

22.10.2019 in Hildesheim

Leitung:
Nina Lipecki, Feldhamster Expertin der Deutschen Wildtier Stiftung

Gebühr:
90,- €

Anmeldung hier

Letzte Chance an Frühjahrskartierungen in Niedersachsen teilzunehmen

Liebe Feldhamsterfreunde/innen,

nachdem wir durch Eure/ Ihre tatkräftige Unterstützung in Mahlerten bereits einige Feldhamsterbaue entdecken konnten,

suchen wir für folgende Termine noch Freiwillige, die uns bei der Suche auf dem Acker unterstützen möchten:

 

27.04. (Sa) um 14 Uhr in Eime, Treffpunkt in Eime

28.04. (So) um 14 Uhr in Bortfeld, Treffpunkt in Bortfeld

04.05. (Sa) um 14 Uhr in Pattensen, Treffpunkt in Pattensen

05.05. (So) um 14 Uhr In Harsum/Borsum, Treffpunkt in Harsum

 

Die Treffpunkte sind in den beigefügten Plänen eingezeichnet (s.oben). Wer Fragen hat oder eine Mitfahrgelegenheit braucht kann sich gerne bei Nina Lipecki melden.

Da die Getreidepflanzen bereits sehr hoch gewachsen sind und die Sicht daher bald nicht mehr ausreichend sein wird, wird die Frühjahrskartierung nach diesen vier Terminen für dieses Jahr enden. Weitere Kartierungen werden nach der Ernte im Spätsommer stattfinden.

Wir freuen uns auf Eure/Ihre Hilfe!

Neue Grafik gibt Einblicke ins Leben des Feldhamsters

Aus Rheinland-Pfalz kommt eine neue Grafik, die den Lebenszyklus des Feldhamsters im landwirtschaftlichen Jahr veranschaulicht. Danke an die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz, die diese entwickelt hat! Eine detaillierte Erklärung der Grafik findet Ihr in unserem Steckbrief

Frühjahrsexkursionen in Hessen

Frühjahrsexkursionen – „Ein Winterschläfer hat ausgeschlafen“

Nach sechs Monaten tief unter der Erde erwachen Feldhamster zwischen Ende April und Anfang Mai aus ihrem Winterschlaf. Bei einem Ausflug in den Frühjahrs-Lebensraum und auf der Suche nach den Bauen des Nagers informieren wir über die Lebensweise und die Herausforderungen vor denen die stark bedrohte Tierart steht.

Mit festem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung seid ihr für diese Exkursion bestens gerüstet!

Sonntag, 28.April 2018 – 14:00-16:00 Uhr
Treffpunkt: Pappelhof Dorheimer Str. 107, 61203 Reichelsheim (Parkplatz am Ende des Hofes)

Samstag, 4. Mai 2019 von 14:00 bis 15:30 Uhr
Treffpunkt: Straße zur Internationalen Schule, 65931 Frankfurt am Main

Sonntag, 5. Mai 2019 von 10:00 bis 12:00
Treffpukt: Sporthalle Holzheim, Bettenberg 23, 35415 Pohlheim-Holzheim

Praktischer Feldhamsterschutz in Hessen

Seminar – „Rettung für die letzen ihrer Art – Feldhamsterschutz praktisch“

Wann? 03.08.2019, 9:30 – 17:00 Uhr
Wo?       Ort: HGON e.V., Lindenstr. 5, 61209 Echzell

Früher als Plage bekämpft und für die Pelzwirtschaft getötet, ist der Feldhamster heute vom Aussterben bedroht. Die jahrzehntelange Verfolgung, eine intensive Landwirtschaft sowie die zunehmende Bebauung und Flächenversiegelung sind die Hauptgründe für seinen Niedergang. Um den Feldhamster vor dem völligen Verschwinden zu bewahren, werden verschiedene Schutzprogramme entwickelt und erprobt. In Hessen kämpft die Arbeitsgemeinschaft Feldhamsterschutz (AGF) der HGON für die Rettung des Ackernagers. Ziel dabei ist, die aktuelle Verbreitung und Bestandsdichte des Feldhamsters festzustellen und Maßnahmen zur Stabilisierung der Bestände in die Fläche zu bringen.

Wer zur Rettung der Feldhamster aktiv beitragen möchte, wird bei diesem Seminar im regionalen Feldhamsterschutz ausgebildet. Das erworbene Wissen wird bei der gemeinsamen Flächenkartierung direkt angewendet.

Dozenten: Melanie Albert (AG Feldhamsterschutz – HGON) und Tobias Erik Reiners (AG Feldhamsterschutz – HGON)

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 26.07.2019 an!

Weitere Informationen und Anmeldung hier

 

Sommerexkursionen in Hessen

Termine für unsere spannenden Exkursionen im Sommer – dem Feldhamster auf der Spur:

Sonntag, 28.07.2019 9:30 – 13:00 Uhr – Maintal, Parkplatz der Büchertalschule Mittelbucher Str. 60, 63477 Maintal, nahe der L3195 zwischen Wachenbuchen und Mittelbuchen

Sonntag, 04.08.2019 09:30 – 13:00 Uhr – Kilianstädten  – Parkplatz am Galgenberg/Radweg Hohe Straße an der L3008 zwischen Mittelbuchen und Kilianstädten

Samstag, 10.08.  15:00-16:30 Uhr – Langgöns – NABU Hütte gegenüber der Freiwilligen Feuerwehr, An der Alten Bach 7, 35428 Langgöns

Fortbildung zum Feldhamster-Kartierer/in

Fortbildung zum Feldhamster-Kartierer/in (Theorie & Praxis)

Wann?    Samstag, 04.Mai.2019,  10 – 15 Uhr (ab 13 Uhr auf den Feldern um Mammendorf)

Wo?          Steinhaus, 39167 Mammendorf (Hohe Börde)

Wer?       Saskia Jerosch, Regionalkoordinatorin Feldhamsterland Sachsen-Anhalt

Anne Hecht,      Kartierleiterin Feldhamsterland Sachsen-Anhalt

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Save the Date

Vortrag – Feldhamsterland – ein Rettungsschirm für die Hamster
Wann? Do, 11. April, 19:30 – 21:30
Wo?  Umwelt- und Naturschutzzentrum, Geiststraße 2, 37073 Göttingen
Wer? Nina Lipecki, Feldhamsterexpertin der Deutschen Wildtier Stiftung 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Der Vortrag ist kostenfrei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!